Cloud ERP – Eine Grundsatzfrage?

Cloud ERP – Eine Grundsatzfrage?

Dorothea Heymann-Reder 07. Juli 2015 4523 Aufrufe

Durch umfangreiche Cloud-Lösungen sind komplexen Software-Suiten auch für KMU erschwinglich geworden. Die Datensicherheit ist entgegen verbreiteter Auffassung oft besser als bei einer Datenhaltung im eigenen Unternehmen. Der Einsatz eines Cloud ERP avanciert oft zur Grundsatzfrage. Eine hinreichende Beschäftigung mit dem Thema vor dem Wechsel in die Cloud beseitigt Unklarheiten.

ERP-Lösungen vereinigen unterschiedliche Bereiche, darunter

  • Projektmanagement
  • Faktura
  • Finanzbuchhaltung
  • eCommerce
  • Warenwirtschaft
  • Logistik

Grundsatzfrage: Cloud oder On Premise?

Manche Anbieter verkaufen ihr Produkt sowohl als On-Premise-Lösung wie auch als Cloud ERP. Was sollten Interessenten beachten?

On Premise-Lösungen sind teuer

Die grundsätzliche Frage, die es zu entscheiden gilt, ist: Kann und will sich das Unternehmen eine lokale („On Premise“) Lösung überhaupt leisten?

Denn ERP-Lösungen sind traditionell teuer. Früher blieben sie fast ausschließlich Großunternehmen vorbehalten, die die entsprechende Lösung oft passgenau für ihre Firma entwickeln ließen.

Die hohen Entwicklungskosten sowie zusätzliche Ausgaben für Server-Hosting und IT-Personal waren für kleine und mittlere Unternehmen kaum zu tragen.

Cloud ERP ist umfangreich und kostengünstig

Heute stellt sich eher die Frage, ob eine On Premise-Lösung überhaupt sinnvoll wäre, selbst wenn sie erschwinglich ist.

Moderne Cloud ERP-Lösungen sind ebenso umfangreich, aber unter Umständen wesentlich kostengünstiger. Die Software existiert bereits und kann sofort eingesetzt werden. Je nach Bedarf können Lizenzen für Benutzer hinzugebucht und gekündigt werden. Diese Flexiblität wissen vor allem stark expandierende Unternehmen zu schätzen. Mit einem monatlichen Obolus pro Benutzer (nach dem SaaS-Modell) erwirbt das Unternehmen eine Software, die mit den Großen der Branche mithalten kann.

Auch bei der Gestaltung der digitalen Prozesse müssen Unternehmen keine Abstriche machen, wenn sie eine ERP Standardsoftware aus der Cloud verwenden. Heutige Systeme sind so flexibel konfigurierbar, dass es meistens gelingt, die individuellen Prozesse des Unternehmens darin abzubilden. Oder sie zu optimieren, denn die Hersteller und Anbieter von Cloud ERP Systemen lassen viel betriebswirtschaftliches Know-how in die Entwicklung ihrer Software einfließen. 

So finden Unternehmer sinnvolle Workflows und Integrationen im ERP-System vor, die sie vielleicht bisher in ihrem Betrieb noch nicht durchgängig umgesetzt haben. Dazu gehören Prüf- und Genehmigungsworkflows, beispielsweise für Eingangsrechnungen, aber auch strukturierte Vertriebsabläufe entlang der Sales Pipeline oder Best Practices für die Projektsteuerung.

Weiterführende Informationen

Cloud Computing Insider: Wie KMU von cloud-basierter ERP-Software profitieren

 

Dorothea Heymann-Reder

Dorothea Heymann-Reder

Dorothea Heymann-Reder schreibt Blog-Beiträge, Ratgeberartikel und Whitepaper. Ihre Fachartikel behandeln kaufmännische und betriebswirtschaftliche Themen sowie das ganze Spektrum der Digitalisierung.

Erfahren Sie mehr über das Cloud-ERP-System von Scopevisio!

Ihr unverbindlicher Einstieg in die Scopevisio Welt

Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert

Jetzt testen, später entscheiden!
Heben Sie ab in die Cloud

Testen Sie 30 Tage lang kostenlos die Cloud Unternehmenssoftware von Scopevisio. Unverbindlich, ohne jegliche Einschränkungen!

30 Tage kostenlos testen

 

Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontakt - Infomaterial
Infomaterial anfordern

Sie haben weitere Fragen, die wir Ihnen beantworten sollen? Wir stellen Ihnen Ihr individuelles Informationspaket nach Ihren Anforderungen zusammen.

Kontakt - Online Demo
Online-Demo vereinbaren

Sie möchten mehr über die Software aus der Cloud erfahren? Wir beantworten Ihre Fragen und zeigen Ihnen welche Vorteile aus der Arbeit mit Scopevisio entstehen.

Kontakt - Rückruf
Rückruf anfragen

Sie haben Fragen oder möchten sich einfach beraten lassen? Vereinbaren Sie einen Rückruftermin. Unsere Experten helfen Ihnen gerne persönlich weiter.