Cloud-ERP – die flexible Allround-Lösung

Business-Software kommt in der heutigen Wirtschaftswelt eine enorme Bedeutung zu. Vermehrt setzen Unternehmen auf extern gehostete Software aus der Cloud – so auch auf Cloud-ERP.

Was ist Cloud-ERP?

Das weitverbreitete Kürzel ERP steht für Enterprise Resource Planning und bezeichnet die Ressourcenplanung eines Unternehmens oder einer Organisation. Ein ERP-System stellt laut Definition eine betriebswirtschaftlich genutzte Software-Lösung dar, die bereichsübergreifend Geschäftsprozesse im gesamten Unternehmen steuert. Cloud-ERP bezeichnet wiederum ERP-Software, die von externen Dienstleistern angeboten wird. Diese Cloud-ERP-Anbieter hosten die Anwendungen auf ihren eigenen Servern und stellen sie als SaaS (Software-as-a-Service) zur Verfügung.

Software-as-a-Service ist ein Vertriebsmodell, bei welchem Anwendungen online angeboten und über das Internet als Service genutzt werden können.

Aufgrund der stetig zunehmenden Globalisierung und dem folglich steigenden Wettbewerb, stehen Unternehmen vor großen Herausforderungen und wollen ihre Prozesse durch Digitalisieren optimieren. Die Lösung aus der Cloud ist dabei für viele Unternehmen der Weg in die digitale Zukunft.

Anwendungsbereiche für ERP-Systeme aus der Cloud

Im Bereich cloudbasierter ERP-Systeme existieren – wie bei den meisten Software-Anwendungen – Lösungen für unterschiedliche Branchen. Je nach Anwendungsumfeld verfügen Systeme über mehr oder weniger Funktionalitäten. So hat ein Handelsunternehmen oder eine Online-Shop natürlich andere Anforderungen an die Software als ein produzierender Industriebetrieb. Deshalb suchen Organisationen und Unternehmen genau das ERP-System, welches sich bestmöglich an die spezifischen Anforderungen anpassen lässt. Genau an diesem Punkt setzen die flexiblen Cloud-Lösungen an. Sie integrieren diverse Anwendungsbereiche, die aber auch selektiv, also einzeln und getrennt voneinander, nutzbar sind. Ein gutes Cloud-ERP verfügt heute über folgende Funktionen

  • Finanzbuchhaltung
  • Projektmanagement
  • Marketing und Vertrieb
  • Dokumentenmanagement
  • Personalmanagement
  • Kundendaten- und Kampagnenmanagement
  • Beschaffungsmanagement

Cloud oder On-Premise-Lösungen – eine Grundsatzfrage

Viele Unternehmen stehen vor der Einführung eines ERP-Systems vor der Frage, ob sie auf die Cloud oder auf On-Premise-Software setzen sollen. Während Cloud-ERP, wie im obigen Abschnitt beschrieben, über das Internet genutzt wird, muss eine On-Premise-Lösung auf einen unternehmensinternen Server aufgespielt werden. On-Premise stellt somit eine interne, Cloud-Software eine externe Lösung dar.

Grundsätzlich können beide Arten von Systemen heutzutage den vollen benötigten Funktionsumfang abbilden. Die Entscheidung fällt deshalb auf einer anderen Ebene: Integrierte ERP-Systeme sind im On-Premise-Format in der Regel teurer als die Cloud-Lösung. Langwierige Entwicklung, Auf- und Ausbau der IT-Infrastruktur und Rekrutierung von IT-Personal lassen die Kosten schnell steigen. Kleine und mittelständische Unternehmen hatten folglich häufig keine Chance, eine adäquate ERP-Lösung zu nutzen. 

Weitere Überlegungen betreffen die einfache Handhabung, welche die Cloud-ERP-Software gegenüber der On-Premise-Lösung mit sich bringt. Denn das ERP aus der Cloud ist sehr schnell verfügbar, sobald ein Unternehmen sich zu einer Nutzung entscheidet. Zudem sind Systeme heute so flexibel und individuell konfigurierbar, dass der Großteil aller Geschäftsprozesse mit wenig Aufwand abbildbar ist. So entstehen in kurzer Zeit optimierte Workflows mit einem überschaubaren Einsatz von finanziellen- und IT-Ressourcen. Im Bezug auf  Funktionsumfangs und der Vielfalt von Cloud-ERP-Software steht sie On-Premise-Lösung in nichts nach.

Diese Vorteile bietet ERP aus der Cloud

Die Nutzung von ERP aus der Cloud bietet Unternehmen eine Menge Vorteile. Hier ist in erster Linie die enorme Flexibilität zu nennen. Cloud-Software ist in der Regel an Geschäftsprozesse anpassbar und kann schnell implementiert oder auch erweitert werden. Zudem ist sie für Nutzer von jedem Gerät, jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt verfügbar, sofern ein Zugang zum Internet vorhanden ist.

Cloud-ERP - überall erreichbar

Der externe ERP-Anbieter verwaltet dabei das gesamte System von außen, sorgt für Wartung, Updates sowie die Datensicherung. So können sich Mitarbeiter auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und eine umfangreiche IT-Abteilung ist obsolet.

Zudem profitieren Unternehmen von der stetigen Optimierung der Software, welche mit der Steigerung des Know-how des Service-Partners einhergeht. Weiterhin sind die Kostentransparenz und die erschwinglichen Preise bei Cloud-ERP-Systemen ein weiterer großer Vorteil. Je nach Zahlungsmodell (wie pay-per-month oder pay-per-use) sind die Kosten exakt vorhersagbar und es fallen keine unerwarteten Ausgaben an. Auf der Webseite von Scopevisio finden Sie weitere Informationen zu den Vorteilen von ERP-Systemen.

Für wen sind Cloud-basierte ERP-Systeme besonders geeignet?

Aufgrund der kostengünstig und flexibel erwerbbaren Lösungen sind immer mehr kleine und mittlere Unternehmen an Cloud-ERP interessiert. Im KMU sind oft noch Einzellösungen für administrative Prozesse im Einsatz, daneben existieren häufig noch viele manuelle, papierbasierte Abläufe. Das führt dazu, dass Mitarbeiter viel Zeit und Aufwand in die Verwaltung, die Informationssuche und in repetitive Aufgaben stecken wodurch das Kerngeschäft  leidet Ein ERP-System hilft bei der Rationalisierung und Automatisierung von Routinetätigkeiten, entfernt so Fehlerquellen und steigert die Produktivität. Somit ist Cloud-basierte ERP-Software vor allem für KMUsExistenzgründer und Start-ups geeignet. Die enorme Flexibilität machen sich jedoch auch vermehrt größere Unternehmen zunutze.

Cloud-ERP ist ein ausschlaggebender Erfolgsfaktor speziell für kleine und mittelständische Unternehmen auf dem Weg zu digitalen und automatisierten Geschäftsprozessen. Sie wird von externen Service-Anbietern gehostet, welche für die Wartung und Sicherheit des Systems verantwortlich sind. 

Digitalisieren, automatisieren, optimieren – die Cloud von Scopevisio macht’s möglich

Die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen ist nicht mehr ausschließlich ein Privileg großer Unternehmen. Vielmehr ist die so erreichbare Optimierung von Prozessen besonders im Mittelstand, aber auch bei kleinen Unternehmen und Start-ups inzwischen zur Notwendigkeit geworden. Bringen Sie die Vorteile Cloud-basierter Software auch in Ihr Unternehmen – mit der integrierten Cloud-ERP-Suite von Scopevisio. Steigern Sie Ihre Gewinne, behalten Sie den Überblick und vernetzen Sie alle Bereiche Ihres Business. Scopevisio bietet Ihnen angepasste Lösungen für alle Branchen und hilft Ihnen bei einer reibungslosen ERP-Einführung. Informieren Sie sich unverbindlich bei unseren Experten. Sie möchten sich selbst überzeugen? Dann testen Sie das ERP-System aus der Cloud kostenlos für 30 Tage im vollen Funktionsumfang. Fragen Sie jetzt Ihre Testversion an!

Autor:in Sabine Jung-Elsen
Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert

Digitalisieren Sie noch heute Ihr Unternehmen

Testen Sie die Unternehmenssoftware von Scopevisio kostenlos und unverbindlich. Alle Prozesse in einem System - vernetzt, automatisiert und effizient.