Das Scopevisio-Rechnungseingangsbuch

Lieblingsfunktionen

06. Juni 2019 165 Aufrufe

Auch in kleinen Unternehmen bietet sich großes Einsparpotenzial beim Rechnungseingang. Ulrich Schreck, Geschäftsführer des Digitaldruck-Unternehmens eindrucksvoll, hat seinen Rechnungseingang digitalisiert und automatisiert – und spart dadurch nicht nur Papier, sondern vor allem Aufwand.

Das Unternehmen eindrucksvoll – Ulrich Schreck, das 2012 in Bonn gegründet wurde, ist sowohl ein Digitaldruck-Dienstleister für Endkunden als auch Produktionspartner für Grafikagenturen und klassische Druckereien. Der Schwerpunkt liegt auf individualisierten Druckmedien. Die Leistungen umfassen Digitaldruck, Werbetechnik und Gestaltung.

Noch 2017 hat Schreck drei große Ordner für Eingangsrechnungen benötigt. Heute ist ein einziger Ordner nicht mal halbvoll. Der Grund: Mit Scopevisio hat Schreck den Rechnungslauf in großen Teilen automatisiert und somit Papier weitgehend verbannt. Fast alle seiner Lieferanten senden Rechnungen inzwischen digital. Die Eingangsrechnungen landen automatisiert in Scopevisio und werden hier ebenfalls automatisiert weiterverarbeitet. Fazit von Medienproduktioner Ulrich Schreck „Das gesamte manuelle Handling ist weg.“

Wir zeigen Ihnen, wie Sie von der Digitalisierung profitieren.
Kostenlose Beratungsanfrage



Das könnte Sie auch interessieren: