Scopevisio und Schuster & Walther IT-Gruppe geben Vertriebspartnerschaft bekannt

Bonn, 19. Januar 2018

  • Bündelung der Kompetenzen rund um die gemeinsame digitale Transformation von mittelständischen Unternehmen


Bonn, 19.01.2018 – Die Scopevisio AG (www.scopevisio.com) und die Schuster & Walther IT-Gruppe (www.schuwa.de) haben auf dem 6. Cloud Unternehmertag in Bonn eine Partnerschaft bekanntgegeben. Ziel der Kooperation der beiden IT-Unternehmen ist, ihre jeweiligen Stärken und Kompetenzen vor allem im Vertrieb zu bündeln: Die Scopevisio AG ist seit 2007 Innovations- und Technologieführer für integrierte Cloud Unternehmenssoftware im Mittelstand. Sie bringt mehr als 2.000 Kunden und große Erfahrung und Know-how in Vertrieb und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten im Mittelstand in die Partnerschaft ein. Die Schuster & Walther IT-Kanzlei GmbH ist ein auf Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und deren Mandanten fokussiertes Unternehmen der Schuster & Walther IT-Gruppe, die ebenfalls über eine große Expertise rund um das Thema Digitalisierung verfügt. Beide Unternehmen pflegen darüber hinaus starke Partnerschaften mit der DATEV eG.

Nach der Eröffnung eines Büros in Berlin für den Vertrieb im norddeutschen Raum intensiviert die Scopevisio AG mit der Partnerschaft jetzt ihre Vertriebs- und Beratungsaktivitäten im Süden Deutschlands. Schuster & Walther baut seinerseits die eigenen Geschäftsfelder mit dem Angebot von Scopevisio bei Mittelstandskunden deutlich aus. Durch die vertriebsorientierte Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen mittelständische Unternehmen in Süddeutschland besser gemeinsamen bei der digitalen Transformation unterstützen. Ziel ist es, Prozesse durchgängig vom Unternehmen bis in die Steuerkanzlei zu digitalisieren, Datensilos abzuschaffen, die Informationstransparenz zu steigern und bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodellen zu helfen.

„Der Bedarf nach Unterstützung und Beratung bei der digitalen Transformation im Mittelstand ist immer noch enorm hoch“, erläutert Christopher Baxter, Leiter Vertrieb und Marketing bei Scopevisio. „Wir gehen davon aus, dass erst rund 20 Prozent aller mittelständischen Unternehmen angefangen haben, sich digital zu transformieren. Wir beobachten, dass die Investitionen in IT im Mittelstand sehr oft noch zugunsten der Substanzerhaltung in anderen Bereichen vernachlässigt werden. Dabei hängt die Zukunftssicherheit davon ab, ob und wie Mittelständler den Wandel angehen und umsetzen. Mit Scopevisio und Schuster & Walther haben sie dafür starke Partner an ihrer Seite.“

„Scopevisio und Schuster & Walther ergänzen sich optimal, um Mittelständler und Steuerberater gemeinsam fit für die digitale Zukunft zu machen“, freut sich Norbert Zinkel, geschäftsführender Gesellschafter bei Schuster & Walther. „Denn künftig werden Steuerberater und Mandanten noch viel enger zusammenarbeiten und Prozesse verknüpfen. Steuerberater nehmen für ihre Mandanten dabei auch zunehmend eine signifikante Rolle als Unternehmens- und Digitalisierungsberater ein. Dafür brauchen sie aber eine gemeinsame digitale Basis. Diese können wir zusammen mit Scopevisio schaffen.“

Über Schuster & Walther IT-Gruppe

Die Schuster & Walther IT-Gruppe geht zurück auf ein traditionelles Einzelhandelsunternehmen der Bürowirtschaft, gegründet 1925 in Nürnberg. Sitz der Unternehmenszentrale ist Nürnberg, das Kerngebiet umfasst mit insgesamt drei regionalen Niederlassungen ganz Süddeutschland. Im Fokus des Angebotes stehen Lösungen zur Optimierung komplexer IT-Anforderungen in mittelständischen Unternehmen.

Mit einem hoch spezialisierten und umfangreichen IT-Beratungs- und Lösungsangebot steht bei Schuster & Walther das Markenversprechen QUALITÄT im Mittelpunkt des Handelns.

Die Firmengruppe, bestehend aus vier Einzelfirmen, beschäftigt aktuell 137 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 11 Auszubildende. http://www.schuwa.de

Über Scopevisio

Die Scopevisio AG unterstützt den Mittelstand bei der digitalen Transformation. Grundlage dafür ist eine integrierte Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmen können damit ihre Geschäftsprozesse – unabhängig von Standorten und Endgeräten – ganzheitlich und durchgängig abbilden. Zudem lassen sich verschiedene Geschäftsbereiche wie Marketing, Vertrieb, Finanzen und Controlling sowie zentrale Geschäftsprozesse wie Vertriebssteuerung, Projektmanagement, Abrechnung, Buchhaltung und Dokumentenmanagement in einer zentralen Lösung integrieren. Dabei setzt Scopevisio bereits heute auf den Einsatz neuer Technologien wie künstliche Intelligenz oder Sprachsteuerung, um Unternehmensprozesse hochgradig zu automatisieren und zu vereinfachen. Da Scopevisio ein offenes System ist, erlaubt es den medienbruchfreien Datenaustausch mit Drittanwendungen und deren Integration, etwa mit DATEV, Microsoft, Creditreform. Scopevisio wird ausschließlich in Deutschland entwickelt und als Cloud-Service in zertifizierten, hochsicheren Rechenzentren in Deutschland betrieben. Die Scopevisio AG beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und zählt knapp 2.000 mittelständische Unternehmen zu ihren Kunden. www.scopevisio.com

Die Pressemitteilung finden Sie hier als PDF.