Cloud Anbieter – Nach diesen Kriterien wählen die Nutzer
Cloud Computing

20. Februar 2019 1016 Aufrufe

Cloud Anbieter – Nach diesen Kriterien wählen die Nutzer

Die DOAG Cloud Umfrage liefert aktuelle Erkenntnisse, nach welchen Kriterien Firmen ihre Cloud Anbieter auswählen. DOAG steht für „Deutsche Oracle-Anwendergruppe“.

Befragt wurden IT Experten aus den Branchen Dienstleistung, Banken und Versicherungen, Industrie, Versorgungsunternehmen und öffentliche Verwaltung. Die Teilnehmer waren Datenbankadministratoren, Entwickler, CEOs, CIOs, System- und Netzwerkadministratoren, Rechenzentrumsleiter und Bereichsleiter.

Sicherheit und Hosting in Deutschland

Die Befragten konnten verschiedene Kriterien für Cloud Lösungen als besonders wichtig, wichtig, nicht so wichtig oder unwichtig einordnen.

Das Ranking der Faktoren, nach denen Fachexperten ihre Cloud Anbieter auswählen, ist wie folgt (der Prozentsatz der „besonders wichtig“-Wertungen steht in Klammern):

  1. Sicherheitsanforderungen (76%)
  2. Cloud Server in Deutschland bzw. EU (75%)
  3. Schnelle Reaktionszeiten (60%)
  4. Einhaltung der SLAs (56%)
  5. Vertrauenswürdiges Personal (54%)
  6. Faires Abrechnungsmodell (52%)
  7. Kompetentes Personal (42%)
  8. Zertifikate (7%)

Es ist interessant, dass Sicherheitsthemen die ersten Plätze belegen. Dann folgen die Performance und die Kompetenz des Personals. Das faire Abrechnungsmodell ist nur für gut die Hälfte der Befragten ein KO Kriterium, aber weiteren knapp 40 Prozent immerhin noch „wichtig“.

Zertifikate scheinen die Nutzer kaum zu interessieren. Seltsam, wo doch das Thema Sicherheit so hoch geschätzt wird. Denn gerade die Sicherheit von Cloud Anbietern wird von Zertifizierungsstellen besonders unter die Lupe genommen. Vielleicht vertrauen Unternehmen den Prüfern weniger als ihrer eigenen Einschätzung. Oder sie betrachten Zertifikate nur als schmückendes Beiwerk.

Deutsche Cloud Anbieter liegen vorne

Welche Cloud ist die beste? Für die meisten Befragten ist der Cloud Speicher in Deutschland ein zentrales Gütemerkmal. Kaum einer würde geschäftskritische Daten auf einem Server von Google oder Amazon in den USA speichern wollen. Zu groß sind die Bedenken, die Compliance Anforderungen im deutschen und europäischen Datenschutz nicht zu erfüllen. Ganz zu schweigen von den Erwartungen der Kunden, die einen Zugriff der NSA auf ihre Cloud Daten gar nicht gerne sehen. Deutsche Cloud Anbieter gewährleisten im Vergleich den besten Datenschutz und die größte Sicherheit.

  Cloud Sicherheit

Vorteile von Cloud Computing

Die DOAG Umfrage zeigt: Wer Cloud basiert arbeitet, schätzt die Vorteile höher ein als diejenigen, die das nicht tun.

16 Prozent der Nutzer von Cloud Software sehen durch die Nutzung dieser Services eine signifikante Kostenersparnis.

Weitere Vorteile der Cloud, die das Gros der Befragten hervorhebt, sind:

  • Einsparungen bei Raumkosten
  • Einsparungen bei Hardware
  • Einsparungen von Ressourcen
  • Reduzierung des IT Personals

Bei der Kostenfrage haben einige Unternehmen Schwierigkeiten, die Einsparungen richtig einzuschätzen. Sie finden die Abschätzung komplex oder haben noch keine Vergleichsrechnung zur Verfügung. Nur wenige Unternehmen finden die Kosten der Cloud Nutzung „höher als erwartet“.

Performance-Bedenken

Eines der größten Gegenargumente gegen Software und Infrastruktur aus dem Internet haben die Cloud Anbieter selbst nicht zu verantworten: Es handelt sich um die Performance-Bedenken. 

Nach wie vor hinkt die flächendeckende Versorgung mit Breitband-Internet in Deutschland hinterher. Das gilt besonders für den ländlichen Raum. Einige Unternehmen würden sich gerne in der Cloud einrichten, unterlassen das jedoch wegen der unzureichenden Netzabdeckung. Es wäre zu wünschen, dass die Bundesregierung den Breitband-Ausbau endlich stärker vorantreibt.

Fazit

Wenn Unternehmen einen Cloud Anbieter wählen, ist ihnen das Thema Sicherheit nach wie vor am wichtigsten. Die meisten Nutzer wünschen sich, dass ihre Daten in einem Cloud Speicher in Deutschland unter DSGVO-konformen Datenschutz-Maßnahmen liegen. Backup, Verschlüsselung und redundante Server sollten zum Standard gehören. 

Darüber hinaus soll der Zugriff über das Internet performant sein. Cloud-Nutzer möchten ihre Daten in der Cloud in Echtzeit bearbeiten können. Internet Dienste sollten hochverfügbar sein.

Ein weiteres wichtiges Kriterium sind die Kosten, die ein Umzug von Daten und Software in die Cloud verursacht. Die DOAG-Umfrage berichtet, dass Nutzer von Cloud Services eine signifikante Kostenersparnis sehen. Diese wird von Unternehmen, die noch im Entscheidungsprozess sind, niedriger eingeschätzt als von Praktikern, die bereits längere Erfahrung mit Cloud Services haben.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie von der Digitalisierung profitieren.

Ihr unverbindlicher Einstieg in die Scopevisio Welt

 
Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert