9 Tipps für Schlagwörter im digitalen Dokumentenmanagement

Im DMS von Scopevisio können Sie Schlagwörter (engl. „Tags“) vergeben, um gespeicherte Dateien zu kategorisieren. Diese Wörter assoziieren einen Zusammenhang zur Information. Schlagwörter können den Typ beschreiben („Rechnung“ „Angebot“), einen Bearbeitungsstatus markieren („in Bearbeitung“, „offen“) oder einen Projektbezug haben (Projektnummer, Projektname, Kundenname). Natürlich können Sie auch Schlagwörter zu Rechnungsnummern, Kundennummern oder Projektnummern vergeben. Generell müssen Schlagwörter immer aussagekräftig und klar identifizierbar sein. Wie Sie gute und sinnvolle Schlagwörter vergeben können und was es dabei zu beachten gilt, lesen Sie in diesem Beitrag.

 

Weitere Praxistipps & Tricks sowie Wissenswertes zum digitalen Dokumentenmanagement finden Sie in unserem E-Book „Unternehmen Zukunft – Tschüss Papier! Hallo Cloud!“.
JETZT KOSTENLOS DOWNLOADEN!

Unsere 9 Tipps für sinnvolle Schlagwörter

  1. Verwenden Sie immer die Singular-Form: „Rechnung“, „Auftrag“
  2. Verwenden Sie keine Synonyme.
  3. Wenn Sie in Projekten arbeiten, bestimmen Sie eine Person, die die „Schlagwort-Hoheit“ erhält.
  4. Vergeben Sie sinnvolle Schlagwörter:
    • „Rechnung“, „Eingang“, „bezahlt“
    • „Auftrag“, „Ausgang“, „offen“
    • So können Sie innerhalb Ihres Tag-Sets kombinieren

  5. Legen Sie sich auf eine Schreibweisefest:
    • Alle Schlagwörter werden kleingeschrieben: „auftrag“, „rechnung“, „angebot“
    • Substantive werden großgeschrieben: „Auftrag“, „Rechnung“, „Angebot“
    • Kombinierte Begriffe werden zusammengefasst: „inBearbeitung“, „Projekt1234“, „E-MailKampagneNeukunden“ oder
    • Kombinierte Begriffe werden generell getrennt geschrieben: „in Bearbeitung“, „Projekt 1234“, E-Mail Kampagne Neukunden“
    • Kombinierte Begriffe werden mit Unterstrichen oder Bindestrichen getrennt: „in_Bearbeitung“, „Projekt-1234“, E-Mail_Kampagne_Neukunden“
    • Welche Variante Sie verwenden möchten, liegt ganz bei Ihnen.

  6. Lösen Sie Umlaute auf: aus „löschen“ wird „loeschen“.
  7. Vergeben Sie drei bis fünf Schlagwörter pro Datei.
  8. Überlegen Sie sich für wiederkehrende Workflows ein Schlagwort-Set.
    Ein Beispiel aus der Redaktion für den Freigabe-Workflow eines Blogartikels:
    • In Bearbeitung
    • wartet auf Freigabe
    • Korrektur 
    • freigegeben
    • Verwenden Sie Abkürzungen nur zusätzlich. Wenn Sie Abkürzungen verwenden, stellen Sie sicher, dass diese allgemein bekannt sind“

Wenn Sie sich an diese Tipps halten, steht einer übersichtlichen und praktikablen Verschlagwortung nichts mehr im Wege und ein weiterer Schritt Richtung digitalem Dokumentenmanagement ist vollbracht!
Versuchen Sie es!

Ihr Weg zum digitalen Dokumentenmanagement!

Wenn Sie noch mehr über modernes und digitales Dokumentenmanagement wissen wollen, laden Sie sich gleich unser E-Book „Unternehmen Zukunft – Tschüss Papier! Hallo Cloud“ herunter und profitieren Sie von vielen Fallbeispielen und praktischen Tipps & Tricks!

Whitepaper kostenlos downloaden!

 

Jetzt testen, später entscheiden!
Heben Sie ab in die Cloud

Testen Sie 30 Tage lang kostenlos die Cloud Unternehmenssoftware von Scopevisio. Unverbindlich, ohne jegliche Einschränkungen!

 

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontakt - Webinare

Live-Webinare

Sie wollen Scopevisio unverbindlich kennenlernen und in kurzen Webinaren mehr über die Software erfahren? Stöbern Sie durch unser Webinar-Angebot und melden Sie sich gleich an.

Kontakt - Online Demo
Online-Demo

Sie möchten mehr über die Software aus der Cloud erfahren? Wir beantworten Ihre Fragen und zeigen Ihnen welche Vorteile aus der Arbeit mit Scopevisio entstehen.

Kontakt - Rückruf

Kostenloses Beratungsgespräch

Sie haben Fragen oder möchten sich einfach beraten lassen? Vereinbaren Sie einen Rückruftermin und unsere Experten helfen Ihnen gerne persönlich weiter.