Software-Umgebung Rollout

Software-Umgebung duplizieren und sofort ausrollen

Optimierte Software-Umgebung und einfacheres Change Management durch Cloud-Unternehmenssoftware

Erleichterung für Filialisten und Franchise-Ketten

Unternehmen, die mehrere Filialen haben und an allen Standorten die gleichen Stammdaten, Standards, Prozesse und Vorlagen verwenden möchten, werden sich über diese Möglichkeit freuen: Die Zentrale kann – eventuell mit der Unterstützung eines Beraters – eine Idealkonfiguration zusammenstellen und als Datei an ihre Franchise-Nehmer oder Filialen verteilen. So dauert das Rollout einer Unternehmenssoftware nicht mehr Monate, sondern ist in wenigen Wochen erledigt.

Die Unternehmen können ungehindert wachsen, ohne an jedem neuen Standort „das Rad neu zu erfinden“. Die Skalierbarkeit und Flexibilität von Cloud-Software unterstützt das Wachstum zusätzlich.

Optimierte Arbeitsplätze multiplizieren

Der Vertrieb benutzt in einer Unternehmenssoftware ganz andere Funktionen als das Rechnungswesen. Die Geschäftsleitung interessiert sich für andere Sachverhalte als die Servicetechniker. Jede Rolle benötigt eine andere Arbeitsumgebung.

Einstellungen für eine optimierte, effiziente Arbeitsumgebung werden nur einmal festgelegt und im Nu auf andere Arbeitsplätze übertragen. So wünscht es sich jeder – nun wird es Realität.

Der Bonner Software-Anbieter Scopevisio bietet in seiner umfangreichen Lösung die Möglichkeit, individuelle Konfigurationen in einer simplen Datei zu speichern und für andere Benutzer zu importieren – oder auch für eine Rolle oder für eine komplette Firma.

Vereinfachtes Change Management

Wenn sich Prozesse bei Filialisten ändern, kann einfach von der Zentrale eine angepasste Konfiguration an die Standorte herausgegeben werden. Auf diese Weise ist das Change Management mit deutlich reduziertem Aufwand zu bewältigen.

Was lässt sich individualisieren?

Alle Einstellungen, die den Umgang mit einer Software für Firmen und Beschäftigte erleichtern, lassen sich übertragen. Dabei werden Stammdaten, Prozesse und Benutzeroberflächen so eingestellt, dass die Anwender so viel wie nötig und so wenig wie möglich sehen. Sie müssen sich nicht durch ein Dickicht von Bildschirmen und Menüpunkten kämpfen, sondern sehen nur die Formulare, Funktionen und Einstellungen, die sie benötigen. Das eliminiert Fehlerquellen und fördert einheitliche Prozesse und die Konzentration auf das Wesentliche.

Die folgenden Ausführungen sollen nur einen kurzen Einblick geben:

Menüeinstellungen

Das Menü kann so angepasst werden, dass es nur die benötigten Menüpunkte zeigt. Zusätzlich können Favoriten, Vorlagen und Arbeitslisten gespeichert werden. Favoriten sind häufig benutzte Formulare oder Funktionen. Vorlagen sind vorausgefüllte Formulare, z. B. für die Belegerfassung. Arbeitslisten sind gefilterte Tabellen, die nur diejenigen Daten enthalten, die für den Benutzer von Interesse sind, z. B. noch unbearbeitete Vorgänge oder die abzurechnenden Zeiten bei Beratern.

Die Sichtbarkeit und Position der Menüeinträge lässt sich gleichfalls auch für eine ganze Firma konfigurieren und zur Weiterverwendung übertragen. So wird gewährleistet, dass Filialisten an allen Standorten in einer einheitlichen Arbeitsumgebung operieren.

Benutzeroberfläche vereinfachen

Viele Ansichten zeigen mehr, als den Anwender interessiert. Die überflüssigen Informationen können einfach ausgeblendet werden. Auf diese Weise wird der Benutzer nicht verwirrt, überfordert oder abgelenkt. Der Bearbeiter kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Berechtigungsabhängige Ansicht

Kaum ein Bearbeiter hat (und braucht) unbeschränkten Zugriff auf Funktionen. Anstatt Elemente anzuzeigen, die beim Anklicken ohnehin nur die Meldung „Kein Zugriff“ abgeben, kann man diese Elemente einfach ausblenden.

Firmeneinstellungen

Auf Unternehmensebene sind andere Einstellungen von Interesse als auf Benutzer-Ebene. So können beispielsweise Buchungsregeln, benutzerdefinierte Felder im CRM oder Vorlagen für Abrechnungsbelege und Korrespondenzen im Corporate Design exportiert werden.

Slider