CRM Software

Nutzungsmöglichkeiten für CRM-Software

Unverzichtbares Hilfsmittel an der Schnittstelle zum Kunden

Kaufverhalten analysieren, Kundenpotenziale erschließen, Betreuung individualisieren, Vertriebsprozesse rationalisieren – die Einsatzmöglichkeiten für CRM-Systeme in Unternehmen sind mannigfaltig. Richtig eingesetzt können sie den Akquisitionserfolg nachweislich steigern.

19. Januar 2015 1125 Aufrufe
CRM-Software sammelt und systematisiert kontakt- und vertriebsspezifische Daten. Diese können dann analysiert, rekombiniert, segmentiert und generalisiert werden. Eine solche Datenbasis kann an vielen Stellen im Unternehmen helfen – und wenn sie in der Cloud verfügbar ist, auch außerhalb des Unternehmens. Sie nützt vor allem den Funktionen Marketing, Vertrieb und Kundenbetreuung.

Nutzungsmöglichkeiten im Marketing

  • Kontakte werden automatisiert ins CRM-System übernommen.
  • Dort werden sie mit vielen vertriebsrelevanten Informationen angereichert.
  • Zielgruppen für Marketing-Aktivitäten werden segmentiert und ausgewählt.
  • Die Zielgruppen werden passgenau angesprochen, z. B. durch Kampagnen.
  • Mit der Software können Kontaktformulare für Online-Anfragen generiert werden.
  • Aufgaben werden verteilt und Termine überwacht.
  • Leads werden nach bewährten Methoden in der Software als A-, B- und C-Leads qualifiziert.
  • Die Vergabe von Rollen und Schlagwörtern erleichtert die Verteilung von Zuständigkeiten.
  • Alle beim Nachtelefonieren gewonnenen Informationen werden systematisch erfasst.
  • Die CRM-Software hilft, die aussichtsreichsten Akquisitionen im Blick zu behalten.
  • Qualifizierte Leads werden automatisch an den Vertrieb überstellt.

Nutzungsmöglichkeiten im Vertrieb

  • Die Informationen aus dem CRM erleichtern die Vertriebsaktivitäten.
  • Ein einheitlicher, an Best Practices orientierter Vertriebsprozess wird eingehalten.
  • Die Kräfte werden auf die aussichtsreichsten Leads konzentriert.
  • Chancen und Risiken werden frühzeitig erkannt.
  • Ein Informations- und Zeitvorsprung vor den Wettbewerbern ist möglich.

Nutzungsmöglichkeiten im Außendienst (vor allem Cloud-Systeme)

  • Schnelle Orientierung über den Kunden von unterwegs.
  • Gemeinsame Arbeitsplattform mit dem Vertriebsinnendienst und Kollegen.
  • Echtzeit-Informationen über neue Erkenntnisse, z. B. auf längeren Dienstreisen oder bei Messebesuchen.
  • Telearbeit von Außendienstlern an entfernten Standorten wird wesentlich erleichtert.
  • Datensicherheit – die sensiblen Daten liegen nicht im lokalen Speicher eines Laptops oder Tablets, das verloren gehen oder gestohlen werden kann.

Nutzungsmöglichkeiten in der Kundenbetreuung

  • Bedürfnisse und Kaufverhalten der Interessenten werden analysiert.
  • Individualisierte Angebote und Leistungen werden möglich.
  • Das Kundenpotenzial wird durch Cross-Selling und Up-Selling besser ausgeschöpft.
  • Es ist immer genau ersichtlich, mit welchem Vertriebsmitarbeiter was vereinbart wurde.
  • Veränderungen in der Kundenbeziehung und im Verhalten werden schnell erkannt und hinterfragt.
  • Die Erfahrungen aus den Kundenbeziehungen fließen als Feedback wieder an Marketing und Vertrieb zurück.
Jetzt kostenlos anmelden


Das könnte Sie auch interessieren: