Cloud-Speicher



Keine Kommentare
2073 Aufrufe
Cloud-Speicher

Gibt es Alternativen zu Dropbox?

Dropbox ist der bekannteste und am weitesten verbreitete Online-Speicher. Weltweit nutzen laut Herstellerangaben mehr als 200 Millionen Menschen den Webdienst. Die einfache Bedienung und die Möglichkeit, Dateien unkompliziert mit anderen zu teilen, zeichnen den Cloud-Speicher […]


Keine Kommentare
1566 Aufrufe
Cloud-Speicher

Was ist ein Online-Speicher?

Online Speicher sind virtuelle Speicher (virtuelle Festplatten) im Internet, auf denen Daten gesichert und von jedem anderen internetfähigen Gerät mit Netzzugang abgerufen werden könne. Online Speicher werden manchmal auch als Online Backup, Cloud Speicher oder […]



Cloud-Speicher sind allgegenwärtig

Privat verwendet fast jede und jeder einen Cloud-Speicher. Das muss noch nicht einmal Dropbox oder Google Drive sein. Auch Soziale Netzwerke, Webmail-Anwendungen, Musik- und Videoportale und Online-Shops speichern Daten in der Cloud.
Zunehmend erkennen auch Unternehmen die Chancen, die Cloud-Speicher bieten. Eine Weiterentwicklung von Cloud-Speichern sind Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Diese speichern die Daten nicht nur, sondern strukturieren sie, schützen sie, führen sie zusammen, stellen sie für berechtigte Benutzer zur Verfügung und vieles mehr.
GoBD erfordern einen Cloud-Speicher
Die digitale Buchführung nach den Vorgaben der Finanzverwaltung kommt ohne Cloud-Speicher gar nicht mehr aus. Eine der wichtigsten Anforderungen ist die sichere Archivierung von Belegen. Nach der neuen Rechtslage ist dies am besten mit einem GoBD-konformen Cloud-Speicher zu bewerkstelligen.
Dieser bietet zudem die Möglichkeit, die Belege digital mit dem Steuerberater auszutauschen.

Vorteile der Cloud-Speicher

Mehrere Benutzer können standortunabhängig auf die Unternehmensdaten zugreifen. Das ist besonders praktisch für Teams, die nicht am selben Ort arbeiten. Die Daten im Cloud-Speicher sind immer topaktuell, weil mit jeder Bearbeitung einer Datei eine neue Version angelegt wird. Es kursieren keine ´zig Varianten einer Datei in E-Mail-Postfächern und auf lokalen Festplatten. Stattdessen wird ein Link auf die eine, einzige, aktuelle Datei versendet. Die Verschlüsselung der Datenübertragung und die Vergabe von Benutzerrechten und Passwörtern sichern die Dateien vor unberechtigten Zugriffen.
So kann der Buchhalter am PC im Büro, der Geschäftsführer auf seiner Dienstreise mit der Bahn, der Vertriebsmitarbeiter im Urlaub und der externe Steuerberater an seinem Schreibtisch Datensätze abrufen und bearbeiten. Dabei entfallen die Kosten für leistungsstarke Server des Unternehmens, für ihre Wartung, für die regelmäßigen Updates von Programmen und für die Sicherung der Daten. Das erledigt der Cloud-Anbieter für Sie.