Buchhaltungssoftware für Onlineshops

Buchhaltungssoftware für Onlineshops

Was Online-Händler beachten sollten

Große Zahl an Geschäftsvorfällen

Erfolgreiche Onlineshops müssen in ihrer Buchhaltung eine große Menge an Geschäftsvorfällen verarbeiten. Im Gegensatz zu ihren Kollegen aus dem traditionellen Handel löst jeder Verkauf mehrere Vorgänge aus: für den Debitor müssen Lieferschein und/ oder Rechnung erstellt und verbucht werden. Die Forderung muss überwacht werden, der Zahlungseingang auf dem Bankkonto richtig zugeordnet werden. Retouren erfordern Gutschriften und eventuell auch Gelderstattungen. Der Händler im Geschäft bucht dagegen nur die Zahlung in seiner Kasse ein. Für einen Onlineshop bietet sich eine Buchhaltungssoftware an, denn viele der notwendigen Daten müssen für den Versand bereits erfasst werden. Welchen Anforderungen muss diese Software genügen?

Mahnwesen

Ein Buchhaltungsprogramm für einen Onlineshop sollte eine große Menge an Buchungen verarbeiten können. Darauf muss der Softwarekäufer achten, denn einige (vor allem preisgünstige) Programme begrenzen die Anzahl der Buchungen pro Jahr. Für den Onlinehändler ist eine Einnahmenüberschussrechnung ohne Offene-Posten-Verwaltung nicht zu empfehlen, denn damit wäre kein effektives Mahnwesen möglich. Die gewählte Software sollte in der Lage sein, mit den eingegebenen Daten auch Lieferscheine und Rechnungen zu erstellen. Der entsprechende Datensatz wird dann auch im Mahnwesen genutzt. Gute Programme ermöglichen außerdem die Vergabe von Mahnkennzeichen und Mahnstufen.

Bankingmodul

Betreiber von Onlineshops sollten Software nutzen, die ein Bankingmodul enthalten. Damit ist heute nicht nur die Übergabe der Kreditorendaten für den Zahlungsverkehr möglich, der große Vorteil für den Onlinehändler liegt im Datenimport der Zahlungseingänge. Kundenzahlungen werden dann automatisch dem offenen Posten zugeordnet, wenn der Verwendungszweck eindeutig angegeben wurde.

Warenwirtschaftssystem

Das Bestellwesen des Onlineunternehmens wird mit einer Verknüpfung zu einer Warenwirtschaft effektiver. Das schließt die Artikelverwaltung mit ein. Der ständige Überblick über die Warenbestände ermöglicht die permanente Inventur mit der Ermittlung des Warenwertes zu jedem beliebigen Zeitpunkt.

Ausführlicher Test ist angeraten

Softwareanbieter haben in den letzten Jahren spezielle Programme für den Onlinehändler entwickelt, auch für einzelne Branchen gibt es gute Lösungen. Hier lohnen sich ein Vergleich der Programme und das Testen der Demo-Versionen.

Buchhaltung selber machen mit Cloud-Software!

Scopevisio FINANZEN

Scopevisio FINANZEN

Mit Scopevisio FINANZEN erledigen Sie als Freiberufler oder kleines Unternehmen Ihre Buchhaltung einfach und sicher selbst.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Slider