Welche Buchhaltungssoftware für Freiberufler?

Welche Buchhaltungssoftware für Freiberufler?

Software spart dem Freiberufler viel Zeit

Der Computer ist in modernen Büros unverzichtbar geworden, auch bei vielen kleinen Gewerbetreibenden und Freiberuflern. Natürlich sollen auch die Vorteile einer Buchhaltungssoftware genutzt werden. Doch gibt es auch eine spezielle Buchhaltungssoftware für Freiberufler?

Wer ist Freiberufler?

Zu den Freiberuflern gehören die Heilberufe wie Ärzte und Therapeuten sowie Heilpraktiker, Architekten, Lehrer, Ingenieure, Lotsen oder Künstler arbeiten, wenn sie Honorare erhalten und Angehörige der steuer-, rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe. Für die Angehörigen der freien Berufe gelten andere und nicht so strenge steuerliche Vorschriften wie für Gewerbetreibende.

Vorteile für die Freelancer, wie die Freiberufler auch gern genannt werden, sind der Verzicht auf die Gewerbesteuer, die Sollversteuerung und die fehlende Buchführungspflicht. Das bedeutet, dass sie keine doppelte Buchführung erledigen müssen, auch Bilanzen und Jahresabschlüsse müssen sie nicht aufstellen. Zur Ermittlung ihres Gewinns dient eine relativ einfache Einnahme-Überschussrechnung (EÜR). Diese kann sogar mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms wie Excel durchgeführt werden. Braucht ein Freiberufler dann eine Buchhaltungssoftware?

 Was bringt Buchhaltungssoftware?

Ein gutes Programm für den Freiberufler kann ihm seine Buchhaltung wirklich erleichtern. Es ermittelt den Überschuss aus Einnahmen und Betriebsausgaben auf Knopfdruck und hilft bei der Erstellung der Einkommenssteuererklärung. Außerdem werden Abschreibungen auf die Sachanlagen automatisch verbucht. Die Software erledigt auch die Umsatzsteuervoranmeldung am Quartals- oder am Jahresende. Außerdem können sich die Freelancer stets einen Überblick über den bisher erwirtschafteten Gewinn und die angefallenen Kosten verschaffen.

Es ist im Sinne des Gesetzgebers, Freiberuflern durch die EÜR eine einfache Möglichkeit der Gewinnermittlung anzubieten. So lange es geht, sollte der Freiberufler daher keine Bilanz aufstellen und den Gewinn nicht durch einen Vermögensvergleich ermitteln.

Software mit Fokus auf Einnahmenüberschussrechnung

Die Buchhaltungssoftware für Freelancer muss speziell für die EÜR programmiert worden sein. Das Programm sollte einen eingeschränkten Sachkontenrahmen zur Verfügung stellen. Eine Offene-Posten-Buchhaltung ist nicht notwendig.

Speziallösungen für Freiberufler

Freiberufler und Kleinunternehmer müssen nicht auf den Komfort einer professionellen Unternehmenssoftware verzichten. Integrierte Programme helfen, bei der Rechnungsstellung, Kassenführung und digitalen Zusammenarbeit mit dem Steuerberater Zeit und Geld zu sparen. Die Frage, ob die Buchhaltung selbst ausgeführt oder ausgelagert werden soll, muss sich indessen jeder Unternehmer selbst beantworten.

Buchhaltungssoftware für Freiberufler

Scopevisio FINANZEN

Scopevisio FINANZEN

Mit Scopevisio FINANZEN erledigen Sie als Freiberufler oder kleines Unternehmen Ihre Buchhaltung einfach und sicher selbst.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Slider