Support Center - Dateien für Lastschrifteneinzug erstellen

Scopevisio Cloud Software


Dateien für Lastschrifteneinzug erstellen

  1. Wählen Sie Menü  > Banken > Lastschriften.
  2. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  3. Passen Sie die Darstellung über Personenkonto und Bezugsdatum an. Schränken Sie ggf. über die Checkboxen ein.
    Anmerkung: Es werden nur die Offenen Posten der Debitoren angezeigt, bei denen die Zahlungsart "Einzugsermächtigung" oder "Abbuchungsgenehmigung" eingestellt ist.
  4. Übernehmen Sie die gewünschten Posten in die Zahlungsliste:
    1. Markieren Sie die Positionen, die Sie in die Zahlungsliste übernehmen wollen, indem Sie die Checkbox in der jeweiligen Zeile aktivieren.
    2. Klicken Sie auf Offene Posten zu Zahlungsliste hinzufügen.
    3. Klicken Sie auf den Tab Zahlungsliste.
  5. Klicken Sie auf Zuordnungsregeln anwenden.
    Die hinsichtlich Lastschriftverfahren und Aviserstellung hinterlegten Regeln werden auf die komplette Zahlungsliste angewendet.
    Anmerkung: In den Stammdaten pflegen Sie die entsprechenden Einstellungen unter Hausbanken und Zahlungsverkehr. Die automatische Zuordnung zu Hausbanken können Sie anpassen, indem Sie auf Zuordnungsregeln bearbeiten klicken.
  6. Ergänzen Sie ggf. die Postendetails manuell.
    1. Markieren Sie die Position, die Sie ergänzen wollen.
    2. Klicken Sie auf Bearbeiten.
    3. Bearbeiten Sie ggf. die Zahlungsdaten, ergänzen den Verwendungszweck, ändern Skonto und Skontobetrag und wechseln das Hausbankkonto, indem Sie es in der Tabelle markieren und auf Für Zahlung verwenden klicken.
    4. Prüfen Sie Ihre Eingaben und klicken Sie auf Übernehmen.
    5. Verlassen Sie das Formular.
  7. Wenn alle Posten in der Liste zugeordnet sind, klicken Sie auf Dateien und Buchungen erzeugen.
Als Ergebnis bekommen Sie das Buchungsprotokoll der erzeugten Buchungen angezeigt.
In der Zahlungsliste erhalten Sie Informationen zu den durchgeführten Buchungen.
Die Dateien für den elektronischen Datenverkehr werden erzeugt.
In der Übersicht im Formular Lastschriften erhält die Zahlung den Status ausgeführt und es wird ein Link zu den Avisen angegeben, sofern diese erstellt wurden.
Anmerkung: Entscheidend für die Aviserstellung ist die Einstellung in den Stammdaten unter Zahlungsverkehr                

Das „COR1-Verfahren“

Alle deutschen Kreditinstitute haben sich geeinigt, im innerdeutschen Lastschriftverkehr Lastschriften wie bisher ohne Vorlaufzeit zu akzeptieren; die Beträge also spätestens am Folgetag gut zu schreiben. Unsicher ist allerdings, ob Banken mit ausländischen Mutterkonzernen ebenfalls am sogenannten „COR1-Verfahren“ teilnehmen. Des Weiteren ist nach unseren Informationen dieses Verfahren auch bei einigen teilnehmenden Banken noch nicht vollständig implementiert. Informieren Sie sich daher vorher bei Ihrer Hausbank, ob Lastschriften im „COR1-Verfahren“ akzeptiert werden. Wenn ja, nutzen Sie die Checkbox „verkürzte Basislastschrift (COR1) bevorzugen“ über der Zahlungsliste, um Ihre Lastschriften als „sofort fällig“ zu kennzeichnen. Diese Kennzeichnung gilt nur für das Inland. Besteht Ihr Lastschrifteinzug sowohl aus deutschen als auch aus EU-Lastschriften, erhalten Sie 2 getrennte Dateien.

 

Online-Demo

Melden Sie sich zu einer Produktpräsentation an.
Jetzt anmelden

Individuelle Schulung

Gerne schulen wir Sie und Ihr Team vor Ort oder online.
Unverbindlich anfragen

 
200000,380052https://www.scopevisio.com/clientx/edition: business https://www.scopevisio.com/ /help/de/Finanzen/Dateien_fuer_Lastschrifteneinzug_erstellen 910 erp_business