Support Center - 5.3.4. Tabellendaten exportieren

Scopevisio Cloud Software


Tabellendaten exportieren

  1. Klicken Sie in der Tabelle, die Sie exportieren wollen, in der linken oberen Ecke auf 5.3.4. Tabellendaten exportieren.

    Eine Auswahlliste mit Exportformaten öffnet sich.

  2. Klicken Sie in der Auswahl auf das Format, in das die Tabelle exportiert werden soll.

    Wenn Sie das Format PDF wählen, erscheint ein Dialog, in dem Sie zwischen Standard und Business Layout sowie Hoch oder Querformat wählen können. Die zuletzt gewählten Einstellungen sind gespeichert und hervorgehoben.

    Wenn Sie auf das PDF Icon doppelklicken, wird die Tabelle automatisch im zuletzt verwendeten Format exportiert.

Die Tabelle wird in der Applikation des gewählten Formats geöffnet.

Zwischenablage

Durch die Option Zwischenablage wird die Tabelle als HTML zwischengespeichert. Diese plattformunabhängige HTML Zwischenablage erleichtert das Einfügen in Programme wie Microsoft Word oder Outlook.

Einschränkung: Es wird bei mehrseitigen Tabellen nur die aktuell sichtbare Seite in die Zwischenablage exportiert.

Wichtig: In reinen textbasierten Anwendungen (Editoren) aber auch in Mails im Textformat wird der Quellcode eingefügt. Überprüfen Sie ggf. die Einstellungen in Ihrem Mailprogramm.

Export in Microsoft Excel

Wenn Sie den Export nach Excel wählen, werden die Dateien im SpreadsheetML Format 2003 exportiert.

Zurzeit existieren zwei Versionen von SpreadsheetML, die Version 2003 und die Version, die Bestandteil der ISO/IEC-Norm 29500:2008 (Office Open XML) ist.

SpreadsheetML 2003-Dokumente werden in einer unkomprimierten XML-Datei gespeichert. SpreadsheetML 2003 unterstützt nicht die gesamte Microsoft Excel-Funktionalität, es fehlt unter anderem die Unterstützung von Diagrammen, Grafiken und OLE-Objekten.

SpreadsheetML 2003 wird unter anderem von Microsoft Excel 2003, dem Microsoft Excel Viewer 2003, OpenOffice.org und Gnumeric unterstützt. Apple Numbers kann hingegen nur CSV oder Open XML importieren.

Export in Microsoft Word

Das Exportformat der Worddateien ist im wesentlichen - ähnlich zum Excel Format - das WordprocessingML Format basierend auf XML.

WordprocessingML 2003 wird unter anderem von Microsoft Word 2003 Professional, dem Microsoft Word Viewer 2003, OpenOffice.org und Apple TextEdit unterstützt.

Dieser Export wurde jedoch so erweitert, dass das Exportformat dem Office_Open_XML entspricht. Beim Open XML gibt es mehrere Dateien die zusammengezippt werden und als document.docx gespeichert werden.

Ein Bestandteil der Zip Files ist das eigentliche Dokument "document.xml" welches im WordprocessingML Format vorliegt.

Achtung: Vor dem Öffnen wird die Tabelle als Datei der jeweiligen Anwendung in Ihrem temporären Verzeichnis gespeichert. Je nach Konfiguration Ihres Rechners kann dieses Verzeichnis auch von Dritten (z.B. Administratoren) eingesehen werden.

Wichtig: Sollten Sie Zwischenablage gewählt haben, können Sie die Tabelle bzw. einzelne Zeilen der Tabelle über die Funktion Einfügen der jeweiligen Anwendung einfügen. Bei mehrseitigen Tabellen wird nur die aktuell geöffnete Seite exportiert.

Beachten Sie, dass in der Zwischenablage die Tabelle als HTML zwischengespeichert wird. In rein textbasierten Anwendungen (Editoren) aber auch in Mails im Textformat wird der Quellcode eingefügt.

 

Online-Demo

Melden Sie sich zu einer Produktpräsentation an.
Jetzt anmelden

Individuelle Schulung

Gerne schulen wir Sie und Ihr Team vor Ort oder online.
Unverbindlich anfragen

 
200000,380052https://www.scopevisio.com/clientx/edition: business https://www.scopevisio.com/ /help/de/Allgemein/Tabellendaten_exportieren 1282 erp_business