Support Center - Wie misst Scopevisio Ihre Netzwerkverzögerung?

Scopevisio Cloud Software


Wie misst Scopevisio Ihre Netzwerkverzögerung?

 

Wie misst Scopevisio Ihre Netzwerkverzögerung?

 
Scopevisio misst im laufenden Betrieb die Verarbeitungszeiten der Anwendungen und protokolliert sie anonym auf dem Server im Rechenzentrum in der Cloud.

Um die Netzwerkqualität beurteilen zu können, werden die Messungen der Verarbeitungszeit an 2 Stellen durchgeführt:
 

  1. In der Cloud:
    Hier wird die alleinige Verarbeitung der Daten berücksichtigt, ohne den Einfluss der Netzverbindung.
     
  2. In der Zugriffssoftware des Kunden:
    Hier summiert sich die Gesamtzeit aus
    1. der Übertragungszeit der Verarbeitungsanforderung von der Zugriffssoftware des Kunden in die Cloud
    2. der Verarbeitungszeit der Daten in der Cloud (siehe 1.)
    3. der Übertragungszeit des Verarbeitungs-Ergebnisses von der Cloud zur Zugriffssoftware des Kunden

 
Zieht man von der Gesamtzeit in der Zugriffssoftware (2.) die Verarbeitungszeit in der Cloud (1.) ab, erhält man die reine Übertragungszeit der Daten.

 
Die Übertragungszeit ist bereits im Normalfall größer als die reine Verarbeitungszeit in der Cloud. Sie wird sehr stark beeinflusst durch die aktuelle Netzwerkqualität und ist deshalb auch abhängig von der Netzwerk-Infrastruktur des Kunden.
 

Online-Demo

Melden Sie sich zu einer Produktpräsentation an.
Jetzt anmelden

Individuelle Schulung

Gerne schulen wir Sie und Ihr Team vor Ort oder online.
Unverbindlich anfragen

 
200000,380052https://www.scopevisio.com/clientx/edition: business https://www.scopevisio.com/ /help/de/Allgemein/FAQ/Netzwerkverzoegerung 2464 erp_business