Finanzbuchhaltung



Keine Kommentare
3495 Aufrufe

Gutschrift – Rechtsfolgen und Fallstricke

Eine Gutschrift ist eine „umgekehrte Rechnung“. Mit allen umsatzsteuerlichen Folgen. Gutschriften im Sinne des Umsatzsteuergesetzes In diesem Artikel geht es um Gutschriften, die ein Käufer einem Verkäufer erteilt, um eine Ware oder Leistung zu bezahlen. […]


Keine Kommentare
17535 Aufrufe

Rabatt richtig verwenden und buchen

Ein Rabatt ist ein Preisnachlass auf den regulären Preis eines Angebots. Dieser Preisnachlass kann auf Waren oder Dienstleistungen gewährt werden. Meist gibt es für einen Rabatt einen besonderen Grund. Dies kann z. B. ein zeitlich […]


Keine Kommentare
5800 Aufrufe

Skontobuchung – so machen Sie es richtig

Skonto ziehen lohnt sich. Aber die Skontobuchung ist etwas kompliziert. Gut, dass es Buchführungssoftware gibt, die Skontobuchungen automatisch erledigt.


Keine Kommentare
22405 Aufrufe

Buchhaltung: Selber machen oder auslagern?

Wer sich selbstständig macht, steht meist schnell vor der Frage, wie die Buchhaltung geregelt werden soll. Viele Gründer ziehen es aus finanziellen Gründen besonders anfangs vor, sich selbst darum zu kümmern. Dabei sollte man allerdings […]


Keine Kommentare
5833 Aufrufe

Was ist ein Kassenbuch?

Ein digitales Kassenbuch kann man heute einfach mit einer mobilen App führen. Belege werden mit dem Smartphone fotografiert und per Klick zugeordnet.



..
..


Anforderungen an die Finanzbuchhaltung

Die Anforderungen an eine ordnungsmäßige Buchhaltung steigen – Stichwort GoBD. So ist zum Beispiel das Kassenbuch wieder in den Fokus der Buchhalter gerückt. Kassen müssen täglich geführt werden. Das Belegwesen muss so organisiert sein, dass jeder Geschäftsvorfall lückenlos nachvollziehbar ist. Aufbewahrungsfristen müssen eingehalten, Dauerfristverlängerungen korrekt beantragt werden. Diese und andere Anforderungen werden im Ratgeber erläutert.
Finanzbuchhaltung leicht verständlich
Gerade bei kleineren Unternehmen ist die Finanzbuchhaltung ein großes Thema. Unsere Beiträge erklären diese Themen verständlich und praxisorientiert. Kontenrahmen, Vorsteuerbuchungen, Abschreibungen, Debitoren und Kreditoren, Umsätze mit dem EU-Ausland und mit Drittländern: Das sind nur einige der spannenden Themen, die Sie hier nachlesen können.

Berichtswesen

Zur Finanzbuchhaltung gehören auch die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) sowie der Jahresabschluss mit Bilanz, GuV-Rechnung und Anlagespiegel. Doch damit nicht genug: Auch Berichte für die Liquiditätsplanung und Finanzplanung werden aus der Finanzbuchhaltung erstellt. Unternehmer und Manager sollten sich informieren, welche Berichte für welchen Zweck eingesetzt werden.
Zusammenarbeit mit dem Steuerberater
Viele Unternehmen lassen ihre Buchhaltung, Steuerklärung und den Jahresabschluss vom Steuerberater erstellen. Die Auslagerung der Finanzbuchhaltung auf eine Kanzlei kann mit moderner Software sehr einfach und effizient erfolgen. Viele praxisnahe Tipps und Tricks finden Sie in unseren Beiträgen.