Ratgeber

Controlling


Keine Kommentare
2733 Aufrufe

Customer Lifetime Value – dem Kundenwert auf der Spur

Der Customer Lifetime Value (CLV) beschreibt den Deckungsbeitrag, den ein Kunde während der Laufzeit der gesamten Geschäftsbeziehung (Kundenlebenszyklus) für ein Unternehmen erbringt, abgezinst auf den jeweiligen Betrachtungszeitpunkt. Vereinfacht gesagt drückt er den Wert aus, den […]


Keine Kommentare
1918 Aufrufe

Vertriebscontrolling aus dem CRM

Über Warnsignale aus dem Vertrieb und einige wichtige Vertriebskennzahlen haben wir an anderer Stelle in diesem Ratgeber bereits berichtet. In diesem Artikel geht es darum, wie Ihr CRM im Tagesgeschäft Fragen zum Vertriebscontrolling beantworten hilft. […]


Keine Kommentare
6955 Aufrufe

Internes Kontrollsystem (IKS) mindert Risiken

Was ist ein internes Kontrollsystem (IKS)? Ein internes Kontrollsystem ist ursprünglich ein Instrument für das interne Risikomanagement von Unternehmen. Es beschreibt Prozesse, Rollen und Kontrollen, die gewährleisten, dass in Organisationen alles mit rechten Dingen zugeht […]


Keine Kommentare
7418 Aufrufe

Deckungsbeitragsrechnung für das Kostencontrolling

Welche Produkte oder Services tragen wie viel zum Betriebsergebnis bei? Welche sind besonders lohnend, welche sind unwirtschaftlich? Diese Fragen beantwortet die Deckungsbeitragsrechnung.


Keine Kommentare
4335 Aufrufe

Prozessanalyse – Prozesse intern überprüfen

Prozessanalyse zielt darauf ab, betriebliche Abläufe zu optimieren. Wissen Sie auf Anhieb, wie lang Ihre Durchlaufzeiten sind?



Controlling zur Unternehmenssteuerung

Controlling begleitet alle betrieblichen Prozesse, indem es Plan-Ist-Werte vergleicht, Abweichungen analysiert, Korrekturmaßnahmen vorschlägt und die Umsetzung kontrolliert. Dabei orientiert sich das Controlling immer an den übergeordneten Unternehmenszielen.
Somit arbeiten Controller eng mit dem Management zusammen. Sie ermitteln Kennzahlen, erkennen Trends und liefern Informationen für die Unternehmenssteuerung. Das Management würde ohne die Erkenntnisse des Controlling schwerlich seine Aufgaben erfüllen können.

Aufgaben im Controlling

Controller erstellen Budgets und Prognosen, Abweichungs- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnungen. Oft sind sie auch für das allgemeine Reporting zuständig, einschließlich Jahresabschluss und Gewinn- und Verlustrechnung.
Diese Aufgaben werden auf verschiedenen Ebenen im Unternehmen ausgeführt. Stellvertretend seien das Unternehmenscontrolling (übergreifend), das Finanzcontrolling (funktionsbezogen) und das Projektcontrolling (projektbezogen) genannt.

Controlling-Instrumente

Zu den wichtigsten Controlling-Instrumenten gehören Kennzahlen und Balanced Scorecards. Hinzu kommen eine Vielzahl von Methoden der Schwachstellenanalyse, Prozessanalyse, Modellrechnung und statistische Methoden.
Im Lichte zunehmender Compliance-Anforderungen übernehmen Controller auch Mitverantwortung für Risikomanagementsysteme und interne Kontrollsysteme zur Verhinderung von Compliance-Verstößen.

Besseres Controlling durch moderne Software

Das Controlling-Instrumentarium hat sich durch den Einsatz moderner Unternehmenssoftware stark gewandelt. Früher wurden unvollständige, qualitativ zweifelhafte Daten aus verschiedenen Quellen im Unternehmen in Excel-Tabellen zusammengeführt und zu den Plangrößen ins Verhältnis gesetzt. Heute haben Controller belastbares, konsistentes Zahlenmaterial aus allen Unternehmensebenen auf Knopfdruck zur Verfügung.

8. Cloud
Unternehmertag
Mittwoch, 15. Januar 2020
Kameha Grand Bonn
Gewinnsteigerung durch Automation - Assisted Work
Automation - Mensch und Maschine
Jetzt kostenlos anmelden
Gewinnsteigerung durch Automation - Jörg Haas
“Erleben Sie die vielen Facetten der Digitalisierung an nur einem Tag. Lassen Sie sich inspirieren und erfahren Sie, warum Automation nicht nur monetären Gewinn verspricht.”
Dr. Jörg Haas
Gründer Scopevisio AG