Scopevisio: Revolutionäre Software bietet absoluten Durchblick

Scopevisio: Revolutionäre Software bietet absoluten Durchblick

Sandra Gattermann 01. Dezember 2020 175 Aufrufe

Dr. Rainer Haude, Geschäftsführer von dvo Software, über den Technologiesprung für Steuerberater und Unternehmen in Österreich.

Es gibt eine große Neuigkeit bei Unternehmenssoftware in Österreich. Was ist Scopevisio?

Rainer Haude: Scopevisio ist ein deutscher Software-Hersteller, der nun gemeinsam mit dvo Software radikal neue Ansätze für Unternehmenslösungen auch in Österreich anbietet. Das bringt hochautomatisierte Prozesse ins Rechnungswesen und andere Unternehmensbereiche, wie es sie bisher hier nicht gab. Im Endeffekt macht der gigantische Technologiesprung durch reine Cloud-Software unsere Unternehmen auch auf dem globalen Markt auf lange Sicht konkurrenzfähig.

Warum sollten sich auch Steuerberater für moderne Unternehmenssoftware interessieren?

Weil Scopevisio für ihre Klienten interessant ist. Und das kommt wiederum der Beziehung zwischen Kanzlei und Unternehmen zugute. Derzeit setzen viele Unternehmen alte Softwaretechnologie, basierend auf Konzepten der neunziger Jahre ein – einfach deshalb weil es bisher nichts adäquates Neues gab. Hier können Steuerberater ihre Klienten beim Digitalisierungsprozess auf modernste Art unterstützen und sich selbst mit ihren Beratungsleistungen positionieren. Scopevisio wird übrigens mit allen Kanzleisoftware-Lösungen (z.B. BMD, Datev, RZL, dvo) kompatibel sein.

Was genau ist bei Scopevisio anders?

Zunächst einmal handelt es sich bei Scopevisio um eine hundertprozentige Cloud-Lösung, die sich auch an größere mittelständische Unternehmen richtet. Für diese gab es bisher nur die klassischen Lösungen, also funktional getrennte Anwendungen für Finanzbuchhaltung, Auftragsmanagement, Personalplanung und so weiter. Scopevisio wurde hingegen von Grund auf neu in einer reinen Cloud-Architektur entwickelt und nach modernen Konzepten aufgebaut. So wie man eben im 21. Jahrhundert arbeitet: mit künstlicher Intelligenz und Assisted Work. Für Anwender am meisten spürbar ist die Tatsache, dass hier wirklich alles miteinander verknüpft und google-like durchsuchbar ist.

Was kann man sich darunter vorstellen?

Früher hat man in Kategorien wie Finanzbuchhaltung, Auftragsmanagement und  Personalplanung gedacht und gearbeitet. Bei Scopevisio geht es darum, wie Information möglichst ohne Reibungsverluste zugänglich ist und für die verschiedenen Zwecke aufgerufen werden kann. Was bisher in einzelnen Software-Programmen gespeichert war, liegt bei Scopevisio in einer großen Cloud und wird je nach Anforderung miteinander verknüpft. Das gesamte Wissen des Unternehmens ist somit in sich vernetzt.

Welchen Vorteil bringt das?

Das bringt einerseits eine enorme Zeitersparnis. Denn jede Information muss nur einmal erfasst werden, um dann für verschiedene Unternehmensbereiche zugänglich zu sein. Durch diese komplette Verknüpfung aller Inhalte erspart man sich auch langes Suchen und – besonders wichtig – man hat immer alle Informationen zu einem bestimmten Suchbegriff, einem Kunden oder einem Mitarbeiter sofort zur Hand. Dadurch ist ein 360-Grad-Blick auf das Unternehmen sichergestellt.

Können Sie uns ein Beispiel für dieses vernetzte Wissen geben?

Wenn ich einen Kundennamen eingebe, erhalte ich alle Informationen zu diesem Kunden, ohne ein Programm öffnen zu müssen: Rechnungen, Support-Tickets, Verträge, E-Mails, Dokumentation, … Hat dieser Kunde zum Beispiel eine Rechnung noch nicht bezahlt, kann ich sehen, ob der Grund dafür darin liegt, dass er einen Fehler reklamiert hat oder sein Projekt noch nicht abgeschlossen ist. Ich muss dazu niemanden anrufen und auch keine Mahnung schicken. Derzeit wird ein Großteil der Zeit in Unternehmen nämlich damit verbracht, Informationen oder Kollegen für Auskünfte zu suchen. Das fällt bei Scopevisio weg.

Wie hängen Scopevisio und dvo zusammen?

Scopevisio hat den deutschen Markt für Unternehmenssoftware bereits aufgerüttelt und will diesen Erfolg auch auf Österreich ausweiten. Dafür suchte das Unternehmen einen etablierten Partner vor Ort. Den fand Scopevisio mit dvo Software, einem Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Kanzlei- und Unternehmenssoftware in Österreich. In Kombination bringen die beiden Unternehmen eine Hochleistungs-Software auf den österreichischen Markt, die im Alleingang hier nicht verwirklicht werden könnte.

Und was bedeutet das für langjährige dvo-Kunden?

Die dvo bleibt ja erhalten, wir beschreiten aber neue Wege und lassen die neue Technologie auch in unsere Steuerberatersoftware einfließen. Dadurch können wir erstklassige Software, die für den deutschen und europäischen Markt geschrieben wurde, auch in Österreich anbieten. Für Steuerberater genauso wie für Unternehmen.

 

 

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, um Scopevisio ausführlich kennenzulernen und werden Sie Scopevisio Pilotkunde:

Jetzt Pilotkunde werden

 

Sandra Gattermann

Sandra Gattermann

Sandra Gattermann ist Marketing-Mitarbeiterin bei dvo Software, Vertriebspartner von Scopevisio Österreich. Sie schreibt Blog-Beiträge über alle möglichen wirtschaftlichen und technischen Themen sowie über Digitalisierung.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie von der Digitalisierung profitieren.

Ihr unverbindlicher Einstieg in die Scopevisio Welt

Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert
Hosted in Germany GoBD konform PwC zertifiziert

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontakt - Infomaterial
Infomaterial anfordern

Sie haben weitere Fragen, die wir Ihnen beantworten sollen? Wir stellen Ihnen Ihr individuelles Informationspaket nach Ihren Anforderungen zusammen.

Kontakt - Online Demo
Online-Demo vereinbaren

Sie möchten mehr über die Software aus der Cloud erfahren? Wir beantworten Ihre Fragen und zeigen Ihnen welche Vorteile aus der Arbeit mit Scopevisio entstehen.

Kontakt - Rückruf
Rückruf anfragen

Sie haben Fragen oder möchten sich einfach beraten lassen? Vereinbaren Sie einen Rückruftermin. Unsere Experten helfen Ihnen gerne persönlich weiter.